Pilgern mit der Ev. Erwachsenenbildung in Westfalen und Lippe e.V.

Pilgertouren auf dem Sigwardsweg

„Ich bin, der ich war, war aber nicht, der ich bin“


(Bischof Sigward von Minden)
Pilgern auf dem Sigwardsweg an 10 Sonntagen im Jahr

Klaus Dieter Jost


Der Sigwardsweg führt auf einer Nord- und Südroute von Minden nach Idensen am Steinhuder Meer. Hier ließ sich der Mindener Bischof Sigward im 12. Jahrhundert eine Eigen- und Grabeskirche bauen. Der ca. 170 km lange Rundweg führt durch eine
abwechslungsreiche Landschaft: Berg und Tal, Feld und Wald, Flussauen, Städte und Dörfer.
Die Touren beginnen jeweils mit der Teilnahme am Gottesdienst vor Ort. Tagesetappen von ca. 15 - 20 km sollten bewältigt werden können.
Nach dem ersten Pilgertag im März werden die weiteren Termine verabredet. Die Teilnahme an einzelnen Etappen ist möglich.

1. Etappe: Sonntag, 11. März 2018 | 9:30 Uhr – 16:30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz am Preußenmuseum in Minden
Kosten: pro Pilgertag 10,00 €

Kontakt und Anmeldung:
Pilgerbüro | Haus der Kirche | Rosentalstr. 3 
32423 Minden | Tel. 0571 83744 25 und -94
pilgerbuero@sigwardsweg.de und Klaus-Dieter Jost | Tel. 0571 7981896

 

Hospiz & Pilgern – Unterwegs auf dem Sigwardsweg


Helmut Dörmann und Team


Pilgern meint, im Abstand vom Alltag Einkehr zu halten und das eigene Leben neu zu betrachten. Um miteinander ins Gespräch zu kommen, ist es manchmal einfacher, etwas gemeinsam zu tun. Die Wanderung ist eine Möglichkeit, das Eine mit dem
Anderen zu verbinden.
Wir werden ca. 5 km im Schaumburger Wald pilgern. Dafür treffen wir uns um 13:00 Uhr am Büro des Hospizkreises Minden und bilden Fahrgemeinschaften zum Schaumburger Wald.
Es entstehen keine organisatorischen Kosten. Bitte für die eigene
Tagesverpflegung selbst sorgen. Wir beenden den Pilgernachmittag gegen ca. 15:30 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken im Seniorenpark Carpe Diem, Brühlstraße 28-30, in Minden.

Eine Anmeldung ist erforderlich.


Freitag, 18. Mai 2018 | 13:00 – ca. 16:00 Uhr
Treffpunkt: Büro des Hospizkreises Minden | Simeonsplatz 3 | Minden
(Achtung! Neue Räumlichkeiten ab 1.2.2018)
Eintritt: frei
Veranstalter: Hospizkreis Minden e.V.

Kontakt: Helmut Dörmann | Hospizkreis Minden e.V
Simeonplatz 3 | Minden | Tel. 0571 24030
doermann@hospizkreis-minden.de
www.hospizkreis-minden.de
 

 

Wie ein Baum gepflanzt an den Wasserbächen...

Ökumenische Pilgertage zwischen Kloster Loccum und Minden
Dr. Christian Hohmann (MÖWe) | Martin Decking (Dekanat Herford-Minden)
Irene Esser (Ev. Erwachsenenbildung Ostwestfalen)


Miteinander Stille finden, Abstand vom Alltag, aber auch Gespräch und Kennenlernen von Menschen, die das Pilgern für sich entdeckt haben und denen das ökumenische Miteinander wichtig ist. Der Pilgerweg führt ausgehend von Leese über Kloster Loccum und Petershagen bis Minden.
Die Wasserbäche des Klosterforstes in Loccum und auch die Weser regen an, über Kraftquellen nachzusinnen und neue Kräfte zu sammeln. Hinzu kommt das Gespräch über die Wasserressourcen der Erde, die in politischen Handlungsfeldern zunehmend eine Rolle spielen. Diese Zusammenhänge berühren das Thema: Schöpfung – Balance – Lebensstil. Wir laden ein, mit diesen Fragen unterwegs zu sein in Wald und Feld und Flur der reizvollen Weserlandschaft.
Auch eine Besuch der Alten Synagoge in Petershagen ist vorgesehen.


Freitag, 15. Juni – Sonntag, 17. Juni 2018
Treffpunkt: Bahnhof Leese | Bahnhofstr. 9 | 31633 Leese-Stolzenau
Kosten: ca. 100,00 € (genauer Preis auf Anfrage)


Kontakt | Information | Anmeldung: Martin Decking | Dekanat Herford Minden | Weststr. 2 | 32545 Bad Oeynhausen | Tel. 05731 9816140
Email:dekanat@herford-minden.de | www.herford-minden.de

 

 

Sing, bet und geh...

4 Tage Pilgern und gregorianisches Stundengebet auf dem Sigwardsweg Waltraud und Uwe Marczinzik | Irene Esser


Die Gregorianik gilt mit ihren schlichten Texten und Melodien als Wiege der abendländischen Musik. Der Gregorianische Choral hat seinen Namen von Gregor dem Großen, der von 590 bis 604 Papst war. Die historische Forschung geht aber davon aus, dass der Choral erst mehr als 150 Jahre nach ihm entstand. Ende des 8. Jahrhunderts verbreitete sich die Gregorianik über ganz Westeuropa – in allen liturgischen Zentren und Klöstern. Unter dem Thema „Sing, bet und geh“ begeben wir uns auf einen mehrtägigen Pilgerweg, üben und praktizieren miteinander gregorianische Tageszeitengebete.

Ausgehend von der neugotischen Kirche in Porta-Westfalica Kleinenbremen wollen wir in vier Tagen die Sigwardskirche in Idensen erreichen. Stationen der Übernachtung sind das Stift Obernkirchen, sowie die Orte Apelern und Hohnhorst.
Wir sind eine Gemeinschaft auf Zeit. Im Unterwegssein, dem Erleben der Natur in Wald und Flur entwickelt sich ein neues Zeitverständnis. Es ist Raum da, Herz und Seele zu öffnen für vieles, was in der Hektik des Alltags oft zu kurz kommt. Stille, Texte und Lieder sind Angebote für unterwegs. Gespräche ergeben sich.
Die Gesamtstrecke umfasst Tagesetappen von bis zu 20 km. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 16 Personen. Alle tragen ihren Tagesrucksack selbst. Voraussetzung sind körperliche Fitness und Freude am Singen.


Donnerstag, 23. August – Sonntag, 26. August 2018
Treffpunkt: Kirche Kleinenbremen | An der Höchte 10 | 32457 Porta Westfalica
Kosten: 240,00 € in Doppel- bzw. Mehrbettzimmern inkl. Teilverpflegung und Gepäcktransport. Eine begrenzte Zahl von Einzelzimmern steht gegen Aufpreis zur Verfügung
(auf Anfrage).


Anmeldung schriftlich erbeten an:
Pilgerbüro | Haus der Kirche | Rosentalstraße 6 |
32423 Minden | Tel. 0571 8374425 | pilgerbuero@sigwardsweg.de

Kontakt und Beratung:
Pfarrer i.R. Uwe Marczinzik und Kirchenmusikerin
Waltraud Marczinzik | Tel. 05722 8907163 | u.marczinzik@gmx.de

 

Noch mehr Informationen

Jahresprogramm der Ev. Erwachsenenbildung in Westfalen und Lippe e.V.