Petrikirche Petershagen

Dreischiffige Hallenkirche von 1618

Petrikirche Petershagen

Die dreischiffige Hallenkirche wurde 1615-1618 aus Portasandstein erbaut. Sie war ursprünglich Pfarrkirche nur der Neustadt, heute ganz Petershagens.

Mit der Bauzeit 1615-18 handelt es sich bei der Petrikirche Petershagen um eines der frühesten Beispiele protestantischen Kirchenbaus in Nordwestdeutschland (die Reformation war in Petershagen um die Mitte des 16. Jahrhunderts eingeführt worden). Sehenswert sind unter anderem die Renaissance- Maßwerkfenster und der Renaissance-Taufstein.


Öffnungszeiten

Gottesdienst mit Abendmahl: So. 10.30 Uhr


Kontakt

Petrikirche Petershagen
Kirchstr. 1 (Gemeindebüro: Meßlinger Str. 9)
32469 Petershagen

05707 674
buero@kirche-petershagen.de
www.kirche-petershagen.de


Noch mehr Sehenswertes

Renaissance-Schloss von Münchhausen

Schon im 14. Jahrhundert wurden die Freiherren von Münchhausen von den Schaumburger Grafen mit Land in Apelern belehnt. Bis heute sind sie im Besitz des Rittergutes, das sich zu einem ...  Weiterlesen