Etappe 2

Etappe 2

Der Weg verläuft von Hausberge in östlicher Richtung. Nach 5,5 km durch das Wesergebirge wird der Ort Nammen mit der sehenswerten St. Laurentiuskapelle erreicht. Sie wurde 1523 erbaut und ist die älteste Fachwerkkapelle Deutschlands. Hinter Nammen geht es zunächst in südlicher, dann in östlicher Richtung weiter und Sie erreichen nach weiteren 6 km den Ort Kleinenbremen. Im Jahre 1181 wurde hier erstmals eine romanische Kapelle erwähnt. 1483 wurde an dieser Stelle zunächst eine Dorfkirche, 1893 eine neugotische Kirche errichtet. Eine Besonderheit bietet hier das Uhrwerk, dessen Westminsterschlag mit dem des „Big Ben“ in London identisch ist. Hinter Kleinenbremen geht es weiter nordwärts Richtung Bückeburg. Das Etappenziel wird nach weiteren 3,5 km erreicht. Sehenswert ist das Bückeburger Schloss mit Schlosskapelle aus dem 16. Jh. sowie die Stadtkirche, die von 1611 bis 1615 im Stil der Weserrenaissance erbaut wurde und damit das zweitälteste evangelische Gotteshaus nach der Reformation ist.


Weitere Informationen

Sehenswürdigkeiten:

Besucherbergwerk Kleinenbremen mit Museum für Bergbau und Erdgeschichte, www.bergwerk-kleinenbremen.de
Wassermühlen Kleinenbremen, www.kleinenbremen-weserbergland.de

Schloss Bückeburg mit Schlosskapelle, Schlosspark und Mausoleum
Fürstliche Hofreitschule
Stadtkirche
Hubschraubermuseum Bückeburg
Museum Bückeburg für Stadtgeschichte und Schaumburg-Lippische Landesgeschichte
Bergbad Bückeburg
mehr unter www.bueckeburg.de

Gut schlafen und gut einkehren, Gästeservice:

- in Bückeburg: Tourist-Information, Schlossplatz 5, 31675 Bückeburg
Tel. 05722 893181, tourist-info@bueckeburg.de, www.schaumburgerland-tourismus.de

Streckenlänge: 15 km

Schwierigkeit: mittel